Die Nachfrage der Komatsu-Mitarbeiter nach CEJN eSafe Kupplungen

Die Nachfrage der Komatsu-Mitarbeiter nach CEJN eSafe Kupplungen

Komatsu Forest im schwedischen Umeå, ein Hersteller von Forstmaschinen, ist mit den Schnellverschlusskupplungen von CEJN sehr zufrieden. Das Unternehmen hatte eine Anzahl von eSafe-Druckluftkupplungen beschafft und an verschiedenen Stationen getestet. „Jedes Mal, wenn wir sie wieder abgebaut haben, beschwerten sich die Mitarbeiter. Damit war klar, dass wir auf CEJN eSafe umstellen mussten“, erklärt Esbjörn Öberg, Werkzeugtechniker bei Komatsu Forest, einem Unternehmen, das Sicherheitsprodukte benötigt.

KOMATSU FOREST im schwedischen Umeå hat eine Vision: die weltweite Marktführerschaft im Bereich Forstmaschinen. Am Standort und Hauptsitz in Umeå mit seinen 400 Mitarbeitern ist diese Ambition deutlich spürbar. Das Werk entwickelt sich mit seiner schnellen Produktion immer weiter. „In den letzten zehn Jahren haben wir uns von einem kleinen Industriebetrieb zu einem großen Produktionskomplex entwickelt“, sagt Esbjörn Öberg, Werkzeugtechniker bei Komatsu Forest. Hinter diesem Erfolg steht, dass Komatsu ständig daran arbeitet, dem Kunden das entscheidende kleine Extra zu bieten, z. B. Kabinen mit Stoßdämpfern, die die Fahrstabilität und den Komfort verbessern.

CEJN IM TEST. Als Komatsu Forest die CEJN eSafe-Druckluftkupplungen erstmals vorgestellt wurden, erregten die geringen Abmessungen und die Sicherheitsfunktion, die ein Rückschlagen des Schlauchs verhindert, das Interesse. Im Werk gehen die Bestrebungen dahin, leichte Druckluftwerkzeuge für ein wirtschaftliches Arbeiten einzusetzen, Druckluftkupplungen können jedoch sperrig sein. „Heute arbeiten wird teilweise mit Akkuwerkzeugen. Diese Lösung ist jedoch wegen ihrer kürzeren Lebensdauer, der geringeren Leistung und der schwer zu beschaffenden Ersatzteile nicht optimal“, so Esbjörn.

„Seit der Umstellung unserer Montagestraße auf CEJN eSafe brauchen unsere Kupplungen keine Wartung mehr.“
Esbjörn Öberg, Werkzeugtechniker bei KOMATSU FOREST

Komatsu Forest entschloss sich, eine kleine Anzahl von eSafe-Kupplungen zu testen. Dabei wurden sie nacheinander an verschiedenen Stellen im Werk eingesetzt. Nach dem Einbau arbeiteten die Mitarbeiter einige Wochen lang mit den eSafe-Kupplungen an ihren Werkzeugen, bevor Esbjörn sie wieder abbaute, um sie an anderer Stelle zu testen. „Jedes Mal, wenn ich die eSafe abbaute, beschwerten sich die Mitarbeiter“, berichtet Esbjörn, für den dieses Feedback die Bestätigung war, dass er alles komplett umstellen musste. „eSafe war eine Zeit lang das Thema im Unternehmen, und die Kollegen kamen zu mir, um zu fragen, wann sie die neue Kupplung testen könnten“, fügt Esbjörn lachend hinzu. Besonders beliebt bei den Mitarbeitern sind das leise, rückschlagfreie Trennen und die Einhandbedienung.

Bei Komatsu Forest fand man rasch heraus, dass man mit eSafe die Kupplungsgröße ohne Leistungseinbußen reduzieren konnte. Das ist angenehm, wenn man ein Schleifwerkzeug herumtragen muss, und es ist auch gut für die Wirtschaftlichkeit. An der Produktionsstraße werden Luftpaletten eingesetzt, um die großen Aggregate zu bewegen, und eSafe erfüllt auch diese Aufgabe: „Die Palette wird mit Druckluft angetrieben und eSafe bietet reichlich Kapazität, um den Block mit Luft zu versorgen“, sagt Esbjörn.

ESAFE IM PRAXISTEST. Die Produkte, die bei Komatsu Forest vor eSafe eingesetzt wurden, verursachten durch Undichtigkeiten und schwierigen Anschluss eine Menge Probleme. „Seit der Einführung von CEJN eSafe haben wir mit Undichtigkeiten keine Probleme mehr gehabt“, lobt Esbjörn und fährt fort: „Wir bemühen uns ständig, unsere Wirtschaftlichkeit zu verbessern, und eSafe spart uns Geld. Wir haben unterdessen über 1000 Kupplungen umgerüstet, und es ist jeden Cent wert gewesen.“ Für Komatsu Forest ist klar, dass sich der Einsatz von CEJN-Qualitätsprodukten auszahlt. Nun wollen sie sich eSafe Stream-Line näher ansehen, das mit seiner Kupplungsmutter Undichtigkeiten und zerschnittene Schläuche vermeidet. Beim Austausch von Schlauchtrommeln bevorzugen sie nun die hochwertigen optimierten Schlauchtrommeln von CEJN. „Wir wissen aus Erfahrung, dass billigere Trommeln früher ausfallen. Daher investieren wir lieber in Qualität“, so Esbjörn. Wir bei CEJN freuen uns, dass unsere Qualitätsprodukte im Test für sich selbst sprechen.