Neue Sicherheitsmerkmale steigern Sicherheit und Effizienz der Hochdruck-Hydraulikkupplungen

Der Beruf des Windkrafttechnikers beinhaltet herausfordernde und exponierte Tätigkeiten. Man muss sich mit den schweren Werkzeugen, welche zum Anziehen und Dehnen von Schraubverbindungen konzipiert sind, in enge Räume quetschen. Scharfe Ecken und Kanten sind potentielle Hindernisse, die zum Lösen einer Schnellkupplung, welche keine zusätzliche Sicherheitsverriegelung hat, führen kann. "Durch die neue Sicherheitsverriegelung von CEJN fühle ich mich viel sicherer", sagt Jonas Norrman von Connected Wind.

Jonas Norrman, Windkrafttechniker bei Connected Wind Services, liebt seinen Job. Er beschreibt ihn als selbstbestimmt und mag besonders die Vielseitigkeit: Mechanik, Antrieb und Hydraulik, alles an einem Ort vereinigt. Aber dieses stellt auch eine Herausforderung dar. Im Winter ist es kalt, hart und rutschig. Die Höhe und weitere Risiken müssen immer berücksichtigt werden. "Nichts darf schiefgehen. Man ist dort oben völlig auf sich selbst gestellt", erklärt Jonas.

Arbeiten nah an der Gefahr

Als Jonas gefragt wird, wie es ist, so nah an der Ultra-Hochdruckhydraulik zu arbeiten, antwortet er: "Ich versuche, nicht viel darüber nachzudenken, denn wenn etwas kaputtgeht, bin ich in großen Schwierigkeiten. Besonders, wenn Erste Hilfe weit entfernt ist."Jonas glaubt, dass die Antwort die richtige Ausrüstung ist, auf die er sich in jedem Fall verlassen kann.
Windkrafttechniker arbeiten immer zu Zweit und generell wird die Ausrüstung gründlich von beiden Technikern überprüft, bevor sie mit der Arbeit beginnen. Letztendlich muss sich jeder zwingend auf die verwendeten Komponenten und Werkzeuge verlassen können.

Das Risiko des unbeabsichtigten Entkuppelns

Jonas selbst hat nie die Situation des Entkuppelns unter Druck erlebt, aber das Risiko hat er stets im Hinterkopf.Immer dann, wenn das Werkzeug in die richtige Arbeitsposition gebracht wird, besteht die Gefahr des unbeabsichtigten Entkuppelns.In den engen Räumen gleiten die Schlauchleitungen und die Kupplungen ständig über Ecken und Kanten und werden daher andauernd beansprucht. Wenn dies geschieht, was oft der Fall ist, löst sich das Werkzeug und fällt auf den Gang oder auf den Antriebskranz mit der Gefahr, die eigenen Hände, Füße oder darunter stehende Personen zu verletzen. "Die Werkzeuge sind groß und schwer und es schmerzt, wenn sie dir auf die Füße fallen", sagt Jonas. Ebenso ärgert es ihn, dass er Zeit damit verliert, zurück zu kriechen, um alles neu zu positionieren. "Wir haben oft einen engen Zeitplan und wir haben keine Zeit für Schwierigkeiten wie diese."

"Die neue Sicherheitsverriegelung ermöglicht es mir, mich auf meinen Job zu konzentrieren, anstatt an die sichere Verwendung der Werkzeuge zu denken".

Jonas Norrman, Windkrafttechniker
Connected Wind Services
 

Connected Wind über "The Next Generation" 

Jonas hat Kupplungen der „The Next Generation“ getestet und ist begeistert, wie gut sie funktionieren. Er findet, dass die Bedienung mit einer Hand leichtfällt und er hat das Gefühl, dass er der Funktion vertrauen kann. Die neue Sicherheitsverriegelung setzt dem Ärgernis des unbeabsichtigten Entkuppelns ein Ende. "CEJN's neue Sicherheitsverriegelung ermöglicht es mir, mich auf meinen Job zu konzentrieren, anstatt an die sichere Verwendung der Werkzeuge zu denken", sagt er und fährt fort, "Ganz bestimmt möchte ich in Zukunft die neuen Kupplungen an meinen Werkzeugen haben, wenn sie nicht schon montiert wären.“

Download Artikel as PDF

 

2018-07-05