Sender arbeitet mit Flüssigkeitskühlung im Leistungsverstärker

Dank des perfekten Timings unseres örtlichen Verkaufsbüros konnte CEJN eine Kupplungslösung anbieten, mit der die Leiterplatte besser gekühlt wird, als mit den Produkten der bisherigen Lieferanten. Wir haben mit der Auslieferung der Non-Drip-Serie 567 im Jahr 2012 an einen Kunden im Bereich Rundfunk und Telekommunikation begonnen. Das Unternehmen entwickelt und produziert die zentrale Komponente des Netzwerks: den Sender.

Non-Drip-Serie kühlt Leiterplatte
Oben auf dem Leistungsverstärkermodul sitzt die Leiterplatte, die im Betrieb sehr hohe Temperaturen erreicht. Um Sender mit einer Leistung über 7 kW effektiv zu kühlen, wird eine Flüssigkeitskühlung im Inneren des Leistungsverstärkermoduls eingesetzt. Jedes Modul verfügt über zwei Sätze tropffreier Komponenten. Beim Einschieben der Einheit wird der Non-Drip-Nippel 567 mit einer Non-Drip-Kupplung 567 hinten im Gestell verbunden. So kann die Kühlmischung aus Wasser und Ethylenglykol dem System zu 100 % tropffrei zugeführt werden. All dies erfolgt bei einem Druck von ca. 5 bar.

coupling used to cool power amplifierBlind steckbar
Normalerweise wird unsere Non-Drip-Serie von Hand getrennt. Hier wird jedoch eine blind steckbare Verbindung eingesetzt. Wenn es nicht richtig eingeschoben wird, arbeitet das Modul nicht und die Kühlung bleibt abgeschaltet. Während der Trennung wird das Non-Drip-Modul mit dieser Push-Pull-Funktion getrennt. Die am Gestell befestigte Verschlusshülse entriegelt die Kupplung automatisch, wenn das Modul herausgezogen wird. 

EPDM-Dichtung widersteht Ethylenglykol
Da frühere Lösungen mit Ethylenglykol gearbeitet hatten, wollte der Kunde dieses Kühlmittel auch im neu entwickelten Fernsehsender einsetzen. Um sicherzustellen, dass die Dichtung mit dieser Flüssigkeit kompatibel ist, schlug CEJN als Dichtungsmaterial EPDM vor. EPDM ist ein einzigartiger Werkstoff, denn es ist äußerst alterungsbeständig, bleibt auf Dauer flexibel und elastisch und weist eine hohe Reißfestigkeit auf.

Sichere Versorgung
Der Kunde ist mit der Lösung sehr zufrieden. Seit der Einführung hat es keine Probleme mit der Versorgung oder der Funktion gegeben. Wir hoffen, dass CEJN auch bei allen künftigen Entwicklungen dieses Kunden mit Flüssigkeitskühlung die natürliche Wahl sein wird.