Das Hydraulikaggregat ist mit CEJN-Hydraulikkupplungen erst richtig "leistungsstark"

"Unsere Werkstatt ist wie eine Feuerwehr, sie muss schnell und sicher sein". Dies sind die Worte von Andreas Künzler, leitender Werkstattleiter der Grund- und Tiefbau AG Solothurn, Spezialtiefbau. Spezieller Tiefbau erfordert, wie der Name schon sagt, besonderes Know-how, das G + T mit seinen Kernkompetenzen im Spundwandbau, Rütteln und Pressen besitzt.

Die G + T AG Solothurn ist mit ihren rund 26 Mitarbeitern und ihrer Flotte an modernen Baumaschinen auf grossen Baustellen in der ganzen Schweiz tätig. Zum Rammen von Spundwänden werden große Maschinen mit entsprechenden Vibrationskammern eingesetzt. Spundwände sichern Baugruben oder Sprünge und dienen gleichzeitig als Abdichtung gegen Wasser. Beim Rütteln werden die einzelnen Spundbohlen in Vibration versetzt und lösen so das Bodenmaterial und können in den Boden eindringen. Die Vibro-Hämmer werden entweder frei hängend an einem Raupenkran, einem Mobilkran oder einem Bohrgerät eingesetzt, das von einem Hydraulikaggregat angetrieben wird. Bei diesen Werkzeugen kommen die CEJN TLX-Schraubkupplungen ins Spiel.

Wie wurden CEJN-Hydraulikkupplungen zum Standard?
Hierbei handelt es sich um eine etwas "versteckte" Anwendung in Hydraulikaggregaten für Schraub- und Steckkupplungen, die normalerweise in "klassischen" Anwendungen der Bagger zum Wechseln der Anbaugeräte verwendet werden. CEJN-Hydraulikkupplungen sind für anspruchsvolle Anwendungen genau das Richtige.

Die G + T AG Solothurn hatte in ihrer Anlage verschiedene Hydraulikprodukte im Einsatz. Es darf absolut kein Öl austreten, da sich etwa 80% der Einsatzstandorte in der Nähe von Wasser (bzw. Grundwasser) befinden. Daher sind unverwechselbare Steckverbinder - robuste gehärtete Kupplungen mit einfachen Dichtungen - erforderlich. Die Lösung von CEJN mit 9 Anschlüssen direkt am Aggregat und den Hydraulikkupplungen von einem Anbieter bot somit die Verfügbarkeit, die Zuverlässigkeit sowie das tropffreie Kuppeln und Entkuppeln der Hydraulikkupplungen. Die einfache Handhabung war auch für den Werkstattleiter ein entscheidender Faktor bei der Lösung von CEJN. Die Einzigartigkeit der Verbindungen vereinfacht die Schulung der Mitarbeiter und gewährleistet eine einfache Handhabung. Davon profitiert auch die Arbeitssicherheit, was bei G + T ebenfalls wichtig ist.


“Alles lief gut, und wenn Probleme auftraten,
war CEJN sofort zur Stelle, um sie zu lösen und uns zu unterstützen”

Andreas Künzler
Werkstattleiter,
Grund- und Tiefbau AG Solothurn
 

Arbeitssicherheit, kurze Entscheidungswege und Innovationsfähigkeit zeichnen das Unternehmen aus. G + T ist das einzige Bauunternehmen in der Schweiz, das ein Schallschutzverfahren entwickelt und patentiert hat, welches zur Geräuschreduzierung bei Spundwände führt und somit in Innenstädten sowohl Mensch als auch Umwelt weniger belastet. In der Bohranlage wird ein Teleskopvorhang aus schalldämpfenden Elementen verwendet, der die Geräuschentwicklung um 28 Dezibel verringert - eine enorme Reduzierung. "Aus meiner Sicht ist alles gut gelaufen, und als es Probleme gab, war CEJN sofort zur Stelle, um sie zu lösen und uns zu unterstützen", schließt Andreas Künzler.

Dies zeigt, warum CEJN in diesem Geschäft tätig ist, zweifellos ein Lächeln des Kunden und die Verwendung von CEJN-Produkten ist die beste Bestätigung für alle.

 

Download: Artikel als PDF (Englisch)

 

2018-12-18