Schnellkupplungen für Drehmomentwerkzeuge bei der Errichtung von Windkraftanlagen

Schnellkupplungen für Drehmomentwerkzeuge bei der Errichtung von Windkraftanlagen

Bei der Errichtung einer Windkraftanlage werden die einzelnen Hauptelemente erst an Ort und Stelle zusammengefügt. Die einzelnen Betonringelemente sind, je nach Durchmesser, 40 bis rund 100 Tonnen schwer – dementsprechend leistungsfähig müssen die eingesetzten Werkzeuge sein.

Bei der Verschraubung der einzelnen Betonringe kommen daher hydraulische Drehmomentschlüssel und hydraulische Spannwerkzeuge über 2500 bar (Bolt Tensioning-Werkzeuge) zum Einsatz, die für den sicheren Einsatz bei begrenztem Arbeitsraum ausgelegt sein müssen.

Auch bei der langfristigen Wartung von Windkraftanlagen werden Hydraulikwerkzeuge eingesetzt. Aufgrund der hohen anliegenden Drücke benötigen diese Werkzeuge hochwertige Komponenten, die auch das Risiko des versehentlichen Entkuppelns unter Druck vermeiden und der hohen Beanspruchung standhalten. CEJN unterstützt solche und ähnliche Verschraubungsanwendungen mit einem umfangreichen Angebot an Hydraulikkupplungen und Hochdruckhydraulik-Kupplungssystemen bis zu einem Betriebsdruck von 4000 bar.